Der zivilisierte Mensch und Esskultur

Caruso Frankfurt am Main

Der zivilisierte Mensch und Esskultur

In keinem Lebensbereich oder Fach ist die Unwissenheit, der Aberglaube und die Verwirrung so groß wie im Bereich Ernährung. Die Hauptschuld liegt in unserer Erziehung und Schulung und in der Gesellschaft als Ganzes.

Das Leben eines Menschen wird durch seine Ernährung bestimmt. Glück oder Unglück, Erfolg oder Mißerfolg, langes Leben oder frühzeitiger Tod, Dummheit oder Klugheit, Schönheit oder Hässlichkeit, Gutes oder Böses. All das wird durch die Ernährung bestimmt.

Die Größte und mächtigste Mordmaschine der Armee „Krankheit“ ist die Ernährung. Durch Sie kann man unfehlbar jedes Geschöpf mit Zielsicherheit und Genauigkeit töten so lange der Mensch der gefühlsmäßigen Blindheit des Geschmacks verfällt.

Jedes menschliche Tun, das aus innerer Überzeugung und wahrem Glauben entsteht, ist immer ein großer

Schritt nach vorne: Für jeden einzelnen, ebenso für die Gesellschaft als Ganzem.

Diese Webseite ist keine Webseite im klassischen Sinne. Das hier ist eine Aufklärung und die letzte Botschaft im Sinne Ohsawas, gerichtet an die ganze Menschheit. Das Ziel besteht darin, das höchste Gut, das uns Ohsawa hinterlassen hat, weiter zu geben. Durch die Anwendung dieser 5000 Jahre alten Lehre im praktischen Leben, kann mit abslouter Sicherheit eine bessere, gerechtere und menschlichere Welt entstehen. Eine Welt ohne Krankheiten,ohne Unglück und vor allem ohne die blutigen Kriege. Durch Ernährungsumstellung, durch die Makrobiotik, könnte zum ersten Mal in der Geschichte der zivilisierten Gesellschaft, die größte geistige Revolution entstehen. Ohsawa hat für deren Verwirklichung sein ganzes Leben gewidmet.

Der Mensch ist was er isst! Mit diesem weisen Spruch beginnen wir diese Kategorie. Dies ist die höchste Wahrheit und Weisheit des Lebens und hat leider bei den zivilisierten Menschen bis heute keine Anerkennung gefunden. Ohsawa ist ratlos: Wie kann man diese analytische Mentaliät ändern, eine Mentaliät, die von einem Augenblick zum anderen den Selbstmord der Menschheit provozieren wird? Eine Mentalität, die Einstein, Oppenheimer und viele andere Verbitterung gebracht hat. Im alten China konnte man über jemanden ein Urteil fällen, allein dadurch, in dem man auf die Körperteile des Menschen während des Essens achtete, den edlen oder den unedlen. Der zivilisierte Mensch wird nicht durch seine Nahrung in seiner spirituellen und geistigen Reife gefördert.

Er isst nur um seinen Hunger zu stillen, weil er wie oben erwähnt seiner gefühlsmäßigen Blindheit des Geschmacks verfallen ist. Dass die Nahrung alle menschliche Gedanken, das Verhalten und das Handeln bestimmt, haben wir in diesem Beitrag versucht, so gut wir es konnten, zu erklären und begreiflich zu Machen. Es ist dies die größte Weisheit und das größte Geheimnis des Lebens, laut Ohsawa. Er hat bewiesen, dass man nur durch die entsprechende Nahrung alles ändern- und jede Krankheit heilen kann.

Diese Entdeckung Ohsawas ist mit Sicherheit die größte Entdeckung in der ganzen Menschheitsgeschichte. Nur durch die entsprechende Nahrung kann man eine bessere und gerechtere Welt schaffen und nicht anders. Ohsawa schrieb dazu: Wir haben das 5000 Jahre alte physiologische und biologische Friedensprinzip der Makrobiotik erkannt und werden es weiterhin in der ganzen Welt verbreiten. Oder ist es noch nicht an der Zeit, dass wir es mit lauter Stimme und hundertprozentigem Mut propagieren sollen, um den einzigen Weg zur Freiheit und zum Frieden zu zeigen, wonach die ganze Welt und die Menschheit verlangt. Daran glaubt kaum jemand! Weder der Wissenschaftler, noch der Gelehrte, auch nicht die Ärzte, die nichts über die Ernährung und die Zusammenhänge zwischen der Nahrung und den Krankheiten lernen.

Im alten China wurde ein Arzt erst dann entlohnt, so lange sein Arbeitgeber gesund blieb.In der westlichen Medizin ist gerade das Gegenteil der Fall, denn mit kranken Menschen verdient man ein Vermögen. An ein paar Beispielen möchten wir zeigen dass der zivilisierte Mensch keine Kenntnisse und kein fundiertes Wissen über die gesunde Ernährung hat, was heißt, dass er weder bewusst noch vernünftig isst. Deshalb kann er auch keine Esskultur haben .Das betrifft ebenso die Vegetarier, Veganer, Rohkostler etc. Ohsawa hielt nicht viel vom westlichen Vegetarismus, da diese auch dem gefühlsmäßigen Geschmack verfallen sind. Lima Ohsawa schrieb über die Vegetarier in Indien, wie die Hindus und Jainas, die den Lehren ihrer Religion zufolge schon strikte Vegetarier waren. Ihre Küche jedoch war nicht sehr entwickelt, und sie litten oft an Krankheiten und Störungen, weil ihnen ein leitendes Prinzip fehlte.

Die Vegetarier generell, wenn sie tierische Produkte weglassen, schlagen dann kräftig bei pflanzlichen Proteinen wie Tofu, Tempeh, Seitan (Weizengluten) oder sehr vielen Süßigkeiten,vielen tropischen Früchten, vielen Fruchtsäften, vielen rohen Salaten (rohe Salate sind schwer verdaulich) zu, was alles also nicht gerade besonders gesund ist. Es ist traurig genug, dass man weder in Frankfurt noch anderswo, in keinem Restaurant oder Hotel eine gesundheitsfördernde Mahlzeit bekommt, egal wie viele Sterne es hat. (Sterne sagen nichts über die gute und gesunde Ernährung aus, die vergibt man eher für technische Ausstattung). In vielen Bio-Öko Läden, oder Reformhäusern auch nicht.

Vor etwa 20-30 Jahre hat es in Frankfurt und anderswo kleine Naturkostläden gegeben, die nur eine kleine Auswahl an den wichtigsten Lebensmitteln hatten (man braucht wirklich sehr wenig um sich gesund zu ernähren). Als man erkannt hat, dass man damit Geschäfte machen kann, haben schlaue Geschäftsleute ein florierendes Geschäft daraus gemacht. Sie wussten, dass man unter dem Bio-Öko Siegel alles sehr gut verkaufen kann. Heute haben wir Bio-Öko-Ketten, die sich was das Angebot betrifft, kaum von konventionellen Läden unterscheiden. Der aber größte Teil an Bio -Öko Produkten ist nicht gesundheitsfördernd. Das Gegenteil ist eher der Fall, aber das kommt niemanden in den Sinn. Es zählt nur der Geschmack.

Schauen sie genau unsere zwei Tabellen an: extreme Yin Lebensmittel Tabelle 2 und extreme Yang Lebensmittel Tabelle 3. Deren Verzehr führt nicht zur Gesundheit, egal ob konventionell oder biologisch. Alle diese Produkte finden sie in Bio-Öko Läden. Im Gespräch mit verschiedenen Profilen von Menschen, kam man zu dem selben Ergebnis: Es zählt nur der Geschmack und die Optik. Fragen sie die Ladenbesitzer, oder ihre Angestellten über den Gesundheitsgehalt der Lebensmittel, die sie verkaufen. Sie werden feststellen, dass diese nicht wissen, dass eine große Auswahl von kaliumreichen Lebensmitteln, in ihren Läden,wie z.b. Bio -tropische Früchte, Bio- Paprika, Bio- Tomaten, Bio- Auberginen und besonders die Bio- Kartoffeln, geschweige denn eine große Auswahl an Bio- Süßigkeiten, wegen ihres sehr hohen Kaliumgehalts für viele zivilisatorische Krankheiten verantwortlich sind.

Das betrifft noch mehr säurebildende Lebensmittel wie z.b. Bio-Fleisch, Bio-Milch, Bio-Käse, Bio-Eier, Bio- Fisch (gezüchteter Lachs, Garnelen, Muscheln, etc.). Sie enthalten keine wichtigen Mineralien, Ballaststoffe und Spurelemente, dafür aber eine Menge an schweren Fetten, Proteinen und Cholesterin. Das können sie alles nicht wissen, da wir keine Lehre über die gesunde Ernährung im Sinne Ohsawas haben, wie es die fernöstliche Philosophie und Medizin lehrt. Auch die Ernährungswissenschaft mit ihren Kalorie-, Protein-, Vitamin- tabellen können uns nicht viel helfen, weil sich in deren Tabellen auch kalium- reiche Lebensmittel befinden und andere Säure bildende Lebensmittel, die alle für viele Krankheiten verantwortlich sind. Das Wichtigste, was sie bezüglich der Ernährung wissen müssen, ist das Na-Ka Verhältnis in Lebensmitteln und der Säure-Basen Haushalt, denn davon hängt unsere Gesundheit ab. Nun einige Beispiele: In unsren Blutzellen: Ist das Na-Ka Verhältnis 1:7. Dies ist für die Erhaltung unserer Gesundheit wichtig.Wenn sie z.b. eine Banane essen, ist der Kalium Gehalt wesentlich höher 422, Avocado 727, Tomaten 426, Kartoffeln 925 etc.

Fragen Sie in den Geschäften nach, was ein so hoher kaliumgehalt in bestimmten Lebensmitteln bedeutet und wie wir unsere Gesundheit durch den Konsum solcher kaliumreiche und Säure bildenden Lebensmittel gefährden: Sie werden mit Sicherheit keine befriedigende Antwort bekommen! Also ist eine Aufklärung besonders in diesem wichtigen Lebensbereich dringend nötig. Über 75% der Weltbevölkerung leidet unter Laktoseintoleranz, Tendenz steigend. Ebeso die Glutenunverträglichkeit von Weizenprodukten, nimmt ständig zu. Immer mehr Ärzte raten von den Weizenprodukten ab. Seit Jahrtausenden war der Weizen das nahrhafteste Lebensmittel. Das Brot war der wichtigste Bestandteil jeder Mahlzeit.Weizen ist in unserer Nahrung allgegenwärtig. Kaum jemand weiß um die gesundheitsschädigenden Dickmacher im goldgelben Korn. Sehr viele Weizenprodukte, Brot, Gebäck, Pizza, Pasta, Kuchen, Kekse, findet man nicht nur in den Supermarktregalen, sondern auch in allen Bio-Läden.

Bei der Beobachtung zivilisierter Menschen beim Essen, kann man folgendes sagen; Das Verhalten der zivilisierten Menschen beim Essen ähnelt immer mehr dem Tierverhalten, mit einen großen Unterschied, dass alle Tiere bei der Auswahl ihrer Nahrung sehr wählerisch sind, dank ihres gesunden Instinkts.Während der zivilisierte Mensch, der allen Tieren bei weitem überlegenen Spezies, trotz seines Verstandes und seiner Vernunft, von welchen er immer weniger Gebrauch macht, nicht dasselbe tut.. Beim Essen kommt dieses besonders zum Vorschein. Beobachten sie einmal z.b. das Verhalten und den Gesichtsausdruck (süchtig) bei jemanden der Bananen oder Eiscreme isst, wie viel Ähnlichkeit diese mit den Affen haben. Ohsawa schrieb dazu, bezüglich der menschlichen Essgewonheiten der ziwilisierten Menschen folgendes:

Isst man dagegen nur Rohkost, wie die Kuh und das Pferd und wird man in der Jugend mit der Milch einen versklavten Tieres ernährt, dann wird man unabwendbar zum Milchbruder des Kalbes.

Kaum jemand von denen weiß welche gesundheitliche Schäden diese zwei Lebensmittel anrichten: Milch und Zucker, kalt gekühlt, übersäuern das Blut extrem, bilden sehr viel Schleim in den Lungen, kühlen die Nieren enorm ab etc., besonders bei den Kindern. Bananen dagegen enthalten sehr viel Kalium, wie alle tropischen Früchte und greifen sehr aggressiv Kalzium in unseren Knochen an. Aber wenn wir ständig solche kaliumreiche und Säure bildenden Lebensmittel essen (siehe unsere Tabelle-Tabelle 2 extreme Yin Lebensmittel und Tabelle 3 extreme Yang Lebensmitteln) dann wird unser Mineralhaushalt relativ schnell erschöpft.Dann greifen uns Bakterien und Viren richtig an.

Allein in Deutschland hat man über 400 Tausend künstliche Hüft- und Kniegelenke implantiert, und das kommt durch die Übersäuerung des Blutes, durch den heftigen Verzehr von den oben genannten säure bildenden Lebensmitteln.Wenn sie das wissen, dann können sie dagegen etwas tun!

Dafür haben wir alle wichtigsten Lebensmittel abgebildet und in drei Tabellen gestellt um Ihnen bei der Auswahl behilflich zu sein. Damit haben wir Ihnen sehr viel geholfen und besonders für die Kranken kann dies ein Wegweiser sein. Solche ausführliche Beschreibungen mit vielen Bildern können sie sonst nirgendwo anders finden. Weder in medizinischen-, noch in biologischen- oder sonstigen Büchern. Dies ist eine Aufklärung, die wir dringend benötigen. Draußen tobt der Krieg: in erster Linie der Nahrungskrieg, bei dem sich die größten Konzerne der Welt an unseren Nahrungsmitteln vergreifen. Die zukünftigen Kriege werden nur noch um die Nahrung und das Trinkwasser geführt werden. Mit den Informationen in unserem Beitrag sind sie bestens gerüstet und können ab jetzt viel leichter bei der Nahrungssuche die richtige Auswahl treffen.

Fast alle Mütter füttern ihren Kindern ahnungslos besonders mit den Lebensmitteln, die für viele zivilisatorische Krankheiten verantwortlich sind. Über 75% der Weltbevölkerung hat Laktoseintoleranz durch den Milchkonsum von den heutigen Turbokühen, die mit Antibiotika und Hormonen vollgestopft sind. Es gibt immer mehr Kinder, die auf alles allergisch sind, die es vor 30-40 Jahren gar nicht gegeben hat oder nur am Rande. Der zivilisierte Mensch ist süchtig und gefräßig geworden, dank der Pharmakonzerne und der Lebensmittelindustrie, die dafür sorgen, dass er alles herunterschluckt. Aromastoffe, Geschmacksverstärker, Farbstoffe etc. mehrere tausend künstliche Stoffe haben die Pharmakonzerne schon entwickelt und gerade das birgt die große Gefahr für uns und die zukünftigen Generationen.

Mit einem Beispiel möchten wir es verdeutlichen: Wenn man nur die künstlichen Aromastoffe neben tausender anderer künstlich hergestellten Stoffen verbieten würde, wären unsere Supermarktregale leer. Haben Sie das gewust???? Unsere Großväter und unsere Großmütter konnten ihren Bedarf bei der Ernährung bezüglich der Lebensmittell mit etwa 100 Lebensmitteln volkommen decken um eine gute gesundheit zu erhalten. Heute findet man in großen Supermarktregalen zwieschen 40-50 Tausend verschiedene Lebensmittelnartikel was ein Apsurdum ist. Man kann mit absoluter Sicherheit sagen, dass die größte Zahl der zivilisierten Menschen sich beim Essen kaum Gedanken darüber macht. Weder bei der Auswahl, noch der Qualität. Die Nahrung, vor allem muss billig sein, das ist die höchste Priorität. Noch bis vor kurzem hat man fast das ganze Geld für Nahrung ausgegeben, heute dagegen dank des großen Einsatzes der Chemie, ist unsere Nahrung wesentlich billiger geworden und von schlechterer Qualität.

Das hat zur Folge, dass es sich heute jeder arme Mensch leisten kann, 3-mal am Tag Fleisch zu essen. Bei allen andern Sachen, beim Kauf von Kleidern, technischen Waren, Autos und vielen Luxusgütern achtet man sehr darauf, dass die Ware entsprechende Qualität hat. Wissen sie, dass beide arm oder reich für ihr Fahrzeug nur das beste Motoröl verwenden, wissen sie dass auch beide arm oder reich für ihren Körper nicht dasselbe tun, was ein Absurdum ist. Schauen sie nun mal um sich herum, was sich alles zum Essen anbietet in den Straßen, Kneipen, Imbissen, Kebab, Pizza Heim Services, MacDonalds und ähnlichem. Sie ahnen nicht wie wenig diese Menschen über die Nahrung, die sie für den menschlichen Verzehr zubereiten, wissen.Der zivilisierte Mensch isst alles, ohne sich den geringsten Gedanken darüber zu machen.

Der zivilisierte Mensch isst, weder wenig noch vernünftig, also er isst nicht um zu leben, er lebt nur noch um zu essen. Das kommt bei sämtlichen Festivitäten wie, Geburtstagen, Hochzeiten, Silvesterabenden,Weihnachten zum Vorschein. Bei solchen Anlässen kennt der zivilisierte Mensch keine Grenzen; er rechtfertigt dies unvernünftige Verhalen mit dem Spruch: Man lebt nur einmal. Wir können es uns heute finanziell leisten dreimal am Tag Fleisch zu essen, aber gesund ist dies bestimmt nicht. Noch bis vor kurzem hat man nur einmal in der Woche Fleisch gegessen, oft einmal im Monat, weil die Menschen so arm waren. Vor etwa 50-60 Jahre war der Krebs eine Seltenheit. Heute stirbt jeder dritte Mensch an Krebs und bald wird jeder an Krebs sterben.

Allein dadurch unterscheidet sich der zivilisierte- von dem primitiven Menschen!

Der zivilisierte Mensch ist dank der heutigen energielosen Nahrung von sehr schlechter Qualität und durch einen enormen Chemieeinsatz süchtig und gefräßig geworden und hat die Kontrolle über seinen Körper und seinen Geist seit langem verloren. Idiotie, Schizophrenie, geistige Krankheiten nehmen in allen gesellschaftlichen Schichten zu und haben alle anderen degenerativen Krankheiten bei weitem übertroffen.

Überfüllte Krankenhäuser, Psychiatrien und Gefängnisse belegen dies deutlich.

Schauen sie unbedingt auf unsere Webseite in die Kategorie „Brisante Dokumentationen „neben vielen faszinierenden Berichten Dokumentation“ Codex Alimentarius --Nahrung als Waffe. Hier erfahren sie alles über unsere Nahrungsherstellung

Man hört viel zu oft gerade von kranken Menschen, dass uns unser Körper signalisiert, was für ihn gut ist: Welch eine Torheit. Nur einige Beispiele, dass so was gar nicht stimmt. Erstes Beispiel: Ein Diabetiker ist süchtig nach Süßigkeiten und frittierten Sachen, wie zuckerhaltige Getränke, wie Coca Cola, Fanta oder Bier. Fast alle Diabetiker oder ein große Zahl davon trinken viel Bier, neben zuckerhaltigen Getränken, also alles was seine Krankheit verursacht hat und seine Gesundheit bei weiterem Konsum erheblich verschlimmert, diese spritzen sich dabei ständig. Insulin oder nehmen Tabletten. Also unter diesen Umständen kann man Diabetes gar nicht heilen. Nieren- versagen Amputationen und Erblindung ist der traurige Alltag von Diabetikern trotz der Insulinspritze.Zweites Beispiel:

Ein Alkoholiker ist süchtig nach Alkohol, obwohl er dadurch seiner Gesundheit großen Schaden zufügt, das verlangt sein kranker Körper und Geist. Drittes Beispiel: Ein Kettenraucher kann nicht von der Zigarette lassen, da er süchtig ist. Bei dem größten Prozess in den USA gegen die Philip Morris Tabakindustrie hat man beweisen können, dass in ihren Produkten viele chemische Komponenten, auch Suchtmittel enthalten sind. Also hier sieht man auch deutlich, dass man süchtig ist und dass gerade dieses Gift seinen Körper braucht. Viertes Beispiel: Ein Drogenabhängiger ist süchtig nach Drogen und braucht immer stärkere Mittel, was ihn zu Grunde richtet. Auch hier braucht der Körper die Droge. Nur ein gesunder Körper und Geist sendet Warnsignale, aber niemals ein kranker Körper, wie es der alte lateinische Spruch sagt „Im gesunden Körper steckt ein gesunder Geist“.

Ein anderes Beispiel: Alle Kinder sind aktiv, das ist von Gott und Natur auch so vorgegeben.Wenn man den Kindern z.b. Zucker, Eiscreme, Schokolade und andere Süßigkeiten auf Zuckerbasis gibt, was fast alle Mütter tun, werden sie hyperaktiv, da der Zucker die Nerventätigkeit hemmt. Kinder können sich nicht mehr kontrollieren und sie schlagen oder schmeißen alles um sich herum zusammen. Leider versteht weder die Mutter noch das Kind das. Man soll den Kindern vor dem 18. Lebensjahr keine tierischen Produkte geben und vor allem keinen Zucker in irgend einer Form, um ihre Gesundheit und ihr Denkvermögen optimal zu entwickeln, so sagt. Ohsawa

Der zivilisierte Mensch ist nicht mehr in der Lage rational zu denken und zu handeln.

Ohsawa schrieb dazu: Ein sauerer Zustand (durch den Konsum Säure bildender Lebensmittel-siehe unsere Tabelle 2 extreme Yin Lebensmitteln, und Tabelle 3 extreme Yang Lebensmitteln) hemmt die Nerventätigkeit, und ein alkalischer Zustand stimuliert sie. Wessen Blutkondition alkalisch ist,der kann gut denken und handeln. Anderseits kann jemand dessen Blutkondition sauer ist, nicht gut oder schnell denken ebenso ist er unfähig entschlossen zu handeln.Lesen sie bitte diese paar Zeilen mehrmals. Dies ist alles was sie wissen müssen, um klar zu denken und zu handeln und ein glückliches Leben führen zu können.

Alexis Carrel hielt ein Hühnerherz 28 Jahre lang in einer alkalischen Lösung am Leben. Das gelang ihm, weil er die Lösung jeden Tag erneuerte. Er hielt ein bestimmtes Verhältnis der Elemente ein, so dass die Lösung immer leicht alkalisch war.

Schauen sie ganz genau die Tabelle 2 extreme Yin Lebensmitteln und die Tabelle 3 extreme Yang Lebensmitteln. Diese Lebensmitteln konsumieren täglich die größte Zahl der Bevölkerung und die Folgen sind auch bekannt: Überfüllte Krankenhäuser, psychiatrische Anstalten und Gefängnisse. Der zivilisierte Mensch ist nicht in der Lage diese Probleme zu lösen, es kommen immer neue Fälle dazu. Trotz der Staatsmonopolgewalt blüht die organisierte Kriminalität weltweit auf. In keiner Schule oder Universität wird diese Thema behandelt. Im Gespräch mit vielen Ärzten haben wir festgestellt, dass sie keine Kenntnisse und kein entsprechendes Wissen über solche Sachverhalte haben, weil so etwas nirgendwo gelehrt wird.

Der zivilisierte Mensch hat alle Rekorde gebrochen:

• beim Fleischverzehr (Die Amerikaner essen heute mehr Fleisch an einem Tag als 1930 im ganzen Jahr.

• bei dem Zuckerverzehr (Die Amerikaner essen ca. 80 kg Zucker pro Kopf im Jahr und geistige Krankheiten breiten

sich rasch aus)

• bei der Milchprodukten (heutige Turbo Kühe geben 40-60 Liter Milch, die voll mit Hormonen und Antibiotika gestopft sind, so dass dadurch über 75 % der Weltbevölkerung laktoseintolerant ist.

• beim Alkoholverbrauch (besonders unter Jugendlichen ist der Alkoholismus zur Zeit das größte gesundheitliche und gesellschaftliche Problem weltweit)

• beim Drogenkonsum: (1991 das Gesamtgeschäft mit Drogen lag bei jährlich 800 Milliarden Mark, ist so schwergewichtig wie das der Erdölbranche. Wie die Lage heute aussieht können sie sich selbst vorstellen.

• bei der Tiefkühlkost als tote Nahrung ist der Verbrauch enorm angestiegen. Sie ist voller Chemie.

• beim Fastfood gilt das gleiche. MacDonalds ist der größte Gastrokonzern der Welt.

• Die Gentechnic, ist das größte Naturverbrechen und ein schlimmer Eingriff in die Natur

 

Die Liste kann man nach Belieben erweitern. Dies oben Erwähnte zeigt mehr als deutlich, dass der zivilisierte Mensch keine Esskultur hat. Er ist sehr süchtig und gefräßig geworden und hat den Kompass seit langem verloren. Es zählt nur noch das oberflächliche Vergnügen und der Konsumismus, wie im alten Rom vor dem Zerfall, nur Brot und Spiele. Das hier ist nur sie eine Seite der Medaille.

Solches verantwortungslose und oberflächliche Verhalten des zivilisierten Menschen bezüglich der Ernährung, kann man nie bei der primitiven Bevölkerung finden, nicht einmal annähernd, da alle primitiven Völker im Einklang mit der Natur leben. Es gibt heute noch viele primitive Völker, die niemals in einen Klinikum waren und niemals ein Medikament zu sich genommen haben.

Die Folgen von solchen Fehlverhalten der zivilisierten Menschen, bezüglich der Ernährung, kann man wie folgt beschreiben:

• der zivilisierte Mensch hat bei der ersten Staatsgründung das Sklaventum eingeführt. Man kann das als das größte Verbrechen gegen die Menschlichkeit bezeichnen. In der ganzen Menschheitsgeschichte hat es nicht ihresgleichen gegeben!

• der zivilisierte Mensch hat die schrecklichsten Foltermethoden erfunden, die in ihrer Grausamkeit in der ganze Menschheitsgeschichte nicht ihresgleichen haben und heute noch in vielen Staaten dieser Welt traurige Praktiken sind. Dieses gab es in früheren Stammgesellschaften gar nicht.

• der zivilisierte Mensch hat die Gefängnisse erfunden um die Allerärmsten zum Gehorsam zu zwingen und ihren Willen und ihr Recht am Leben zu brechen. Ohsawa schrieb dazu: Die Gefängnisse sind voll nur mit den allerarmsten. Dies dauert von der Antike bis auf den heutigen Tag an. Welch Schmerz und Leid man dadurch einem anderen Menschen zugefügt hat, kann nur der begreifen, der eingesperrt war. Alle anderen draußen haben nicht eine Ahnung davon. In früheren Stammesgesellschaften gab es dieses gar nicht.

• der zivilisierte Mensch hat die Frau, die Schöpferin, die Mutter der Natur derartig erniedrigt, durch Vergewaltigung, Folterei und Mord, durch Scheiterhaufen, Steinigung-Lapidation und damit das größte erdenkliche Leid und Schmerz der Frau und Mutter zugefügt. Und dies nicht nur in der Vergangenheit, sondern auch heute noch. In früheren Stammesgesellschaften gab es dieses gar nicht.

• Das krankhafste was der zivilisierte Mensch angerichtet hat, betrifft gerade die unschuldigen Kinder. Kindersklaverei, Kinderarmut und Kindeshunger (15 000 Kinder sterben täglich an Hunger) sind heute ein wesentliches Problem dieses perfiden Systems. Hunger ist schon immer Mord gewesen, wie es Jörg Bergstedt mit Recht behauptet. Immer mehr unschuldige Kinder werden zum Opfer von sinnlosen und blutigen Kriegen. Die Kinderschändung, der Kindesmissbrauch und die Kindervergewaltigung finden in der Pädophilie ihren deutlichen Ausdruck,was inbesondere in den oberen Schichten zu finden ist, aber in den früheren Stammgesellschaften nicht gegeben hat.

• der zivilisierte Mensch hat die blutigsten Kriege angerichtet, die in ihrem destruktiven und zerstörerischen Potenzial und der Opferzahl von der Antike bis auf den heutigem Tag in der Menschheitsgeschichte nicht ihresgleichen gehabt hat. Noch heute werden die modernen Kriege gnadenlos und mit äußerster Härte geführt ohne jegliche Rücksicht auf die menschlichen Verluste. Das die höchste Form von Unvernunft ist wie es Willy Brandt mit Recht sagte. In früheren Stammesgesellschaften gab es dies gar nicht.

• der zivilisierte Mensch hat in seiner Bösartigkeit und seinen kranken Wahnvorstellungen die mörderischsten und grausamsten Waffen und Waffensysteme erfunden. Mit der Erfindung der Atom und Nuklearwaffen hat er seine Existenz und sein Überleben an die Grenze des Abgrunds gebracht. Dies hat in der Menschheitsgeschichte nicht ihresgleichen gefunden,

• Der zivilisierte Mensch hat im 2. Weltkrieg Schiffe mit chemischer Ladung an Bord, um damit Menschen zu töten, eingesetzt, was man bis heute nie veröffentlicht hat, um den Tourismus nicht zu gefährden. Damals wurden Senfgas, der König der Giftgase, Arsen und Chlorgas eingesetzt. Am Ende des zweiter Weltkrieg Schiffe mit den chemischen Kampfstoffen beladen wurden versenkt Im Skagerrak und im Kattegat zwischen Norwegen, Schweden und Dänemark wurden 57 solcher Schiffe versenkt, Ebenso verfuhr man im japanischen Meer und in weiteren 11 Alliierten Länder, sowie im indischen Ozean.In der Nordsee, dem Nordatlantik und vor der Küste der Cote d´Azur in Südfrankreich. Die größten Mengen wurden im Mittelmeer vor Italien versenkt. Die Deutschen haben am 2. September 27 US Schiffe versenkt, vor dem Hafen von Bari in SüditalienAuch die Ostsee wurde nach Kriegsende ein Platz für die Entsorgung von Munition und zwar in der Lübecker Bucht und in den Flensburger Fjörden wurde diese in Strandnähe mit Schiffen versenkt.1,6 Millionen Tonnen Munition lagern in der Nord- und Ostsee Die USA haben am Ende des 2. Weltkrieges über 51 Millionen Gasgranaten. 1 Million Giftgasbomben, 100 000 Sprühbüchsen, 135 000 Tonnen Gas

Quelle: Youtube-Arte HD: Verseuchtes Gift – Wie Chemie das Meer verseuchen.

• Der zivilisierte Mensch hat allein in der Arktischer See Millionen Atommüllfässer ins Meer geworfen, dazu kommen mehrere Container, vollgestopft mit Atommüll. Mehrere Atomboote liegen am Meeresboden als tickende Zeitbombe. Greenpeace hat schon in den 70-iger Jahren die Schiffe erwischt, die Atommüllfässer ins Meer geworfen haben. Wie viele Atommüllfässer sich tatsächlich in den Weltmeeren befinden werden wir nie erfahren, weil man das streng geheim macht. Über 800 Millionen Tonnen Plastikmüll liegen in den Weltmeeren. Im Jahr 2030 wird es mehr davon geben als Fische, laut Aussagen von Experten.

Quelle :.--Atomfriedhof arktis/Arte

• Der zivilisierte Mensch hat Atomkraftwerke gebaut, ohne sich dabei die geringsten Gedanken zu machen, welche Gefahren sich in einer derartigen Energieversorgung befinden. Tschernobyl und Fukushima sind nur die Vorreiter von zukünftigen Katastrophen, die unvermeidlich sind, laut der Aussage von Holger Strohm, einer der führenden Atomexperten und Atomgegner. Wenn in Deutschland, so möchten wir es an einem Beispiel verdeutlichen, in einem Atomkraftwerk eine Nuklearkatastrophe in der Aachener Gegend auftritt, würden die Schadenskosten zwischen 100 bis 400 Milliarden Euro betragen, da es sich hier um ein dicht besiedeltes Gebiet handelt. Die Atomkraftwerksbetreiber haften nur mit lächerlichen 1,2 Milliarden Euro. Wegen eines so hohen Schadens kann keine Versicherung einen Vertrag mit den Betreibern schließen. Die einzige denkbare Lösung, so die Meinung vieler Experten, ist es die Atomkraftwerke zu schließen. Das ist noch nicht alles, denn die Atommüllentsorgung bleibt weiterhin ein unlösbares Problem, weltweit.

• der zivilisierte Mensch hat durch die religiösen, nationalen, ethnischen und rassistischen Vorurteile und den Fanatismus, mit seinen Wahnvorstellungen, zwischenmenschliche Beziehungen derartig belastet und damit ein Zusammenleben praktisch unmöglich gemacht.

• der zivilisierte Mensch hat seine besten und klügsten Köpfe, die ihr Leben lang für die Wahrheit, Freiheit,Gerechtigkeit und eine bessere und gerechtere Welt gekämpft haben, ermorden lasen. Von Sokrates angefangen bis hin zu Martin Luther King. In früheren Stammesgesellschaften gab es dies gar nicht.

• der zivilisierte Mensch hat in den letzten 50-60 Jahren mehr Schaden gegenüber dem Mensch dem Tier und der Natur angerichtet, als in den letzten 10 000 Jahren zusammen und es ist keine Besserung in Sicht. Die Zerstörung hört nicht auf; sie wird sogar noch beschleunigt. In früheren Stammesgesellschaften gab es dies gar nicht.

• Der Vergleich des zivilisierten Menschen mit dem Raubtier stimmt nicht ganz, da das Raubtier sich nach dem Fressen ruhig verhält, Der zivilisierte Mensch (nicht der primitive) plant die grausamsten Morde für morgen, während er sich der Völlerei hingibt (übrigends die Ursache und Zündstoff für jeden Krieg).

In früheren Stammesgesellschaften gab es dies gar nicht.

So lange es Schlachthäuser gibt, wird es immer Schlachtfelder geben

L.N.Tolstoi

• Wenn jeder von uns selbst ein Tier schlachten müßte um Fleisch zu essen, hätten wir mit sicherheit viel weniger Fleischesser und viel mehr Vegetarier, ergo auch viel weniger Kriege,

• Würden sich die Menschen makrobiotisch ernähren, wäre es unmöglich einen Krieg anzuzünden. Georges Ohsawa

• Aus einem echtem Vegetarier kann man niemals einen Krieger machen

Mahatma Gandhi

• Gandhi sagte:Wenn ich jemanden töten müsste um mich zu verteidigen, dann möchte ich lieber getötet werden,

• aus dem oben erwähnten ist ersichtlich und es zeigt mehr als deutlich, dass der zivilisierte Mensch der größte Übeltäter in der Natur ist.

• Mutter Teresa sagte: “Wir sind nur ein kleiner Tropfen in diesem See Elend. Wenn es uns nicht gäbe, wäre dieses Elend noch größer“

Zusammenfassung

Wie krank der zivilisierte Mensch ist und wie wenig sein Verstand und seine Vernunft dabei vorhanden sind, haben wir in unserem Beitrag bereits ausführlich beschrieben. Hier nur noch ein paar zusätzliche Worte. In einer kapitalistischen und entfremdeten Gesellschaft (Karl Marx) hat die menschliche Geselligkeit kein Zeichen von Mitgefühl, Zusammenhalt und Beisammensein, sondern vielmehr resultiert diese aus Einsamkeit und Angst allein zu sein.

Passend dazu ein Zitat von Mutter Theresa, als man sie fragte, wie sie in dieser physischen Armut in Kalkutta leben könne, das müsse doch grausem sein. Sie antwortete darauf, diese geistige Armut und Einsamkeit in den Industrieländern ist viel schlimmer als alle erdenklichen Krankheiten. Es gibt in einigen Großstädten in den Industrieländern mehr einsame und entfremdete Menschen, als auf dem ganzen afrikanischen Kontinent. So viele einsame und entfremdete Menschen werden sie dort niemals finden. Es ist bekannt, dass Geld und Reichtum voneinander entfremden und zur Isolation und Einsamkeit führen.

Wir befinden uns gerade in unserer heutigen Gesellschaft, in einer Zeit, in der die Entmenschlichung von Menschen immer mehr zunimmt, so wie es Konrad Lorenz mal sagte. Wir empfinden füreinander immer weniger, es fehlt Mitgefühl, Barmherzigkeit, Empathie und Verständins, was in allen armen Gegenden eine Selbstverständlichkeit ist. In der Zeit der digitalen Revolution hat man geglaubt, dass wir, dank moderner Kommunikationsmöglichkeiten, uns näher kommen werden. Im Gegenteil, gerade diese digitale Revolution hat die Menschen derartig degradiert und die Entfremdung, Isolation und Einsamkeit enorm beschleunigt und wesentlich vergrößert. Diese Art von entfremdeter Kommunikation hat erheblich zur Verarmung des menschlichen Lebens beigetragen.

Laut Karl Marx gibt es in der kapitalistischen Gesellschaft drei Entfremdungsarten

1. Entfremdung im Produktionsprozess

2. Entfremdung von Mensch zu Mensch

3. Entfremdung von sich selbst

Gerade diese letzte Entfemdung von sich selbst, macht sich besonders in den Industrieländern bemerkbar. Ohswa schrieb dazu, die traurigsten und entfremdetesten Menschengesichter findet man an der Cote d´Azur in Südfrankreich, diese sind nur noch mit ihrer Geldsicherung beschäftigt.

Bei fast allem, was der zivilisierte Mensch produziert und für sein Leben und sein Wohlbefinden herstellt, ist nie das Schaden-Nutzen-Prinzip berücksichtigt worden. Man produziert weniger für den menschlichen Bedarf, sondern vielmehr aus Geldgier und Profit, was ein Absurdum ist. Bei der aktuellen Lage, in der sich unsere zivilisierte Gesellschaft befindet, hat das Schadensprinzip das Nutzenprinzip bei weitem übertroffen und dies bereits in allen Lebensbereichen. Insbesondere kommt dies bei der Medikamenten- und Lebensmittelherstellung zum Ausdruck, sowie bei der Gentechnik. Es ist bekannt, dass bei den Medikamenten die Nebenwirkungen einen weit größeren Schaden anrichten, als die Erkrankung selbst.

Bei der Lebensmittelherstellung gilt das gleiche. Allein in der Fleischindustrie und Milchproduktion (hauptsächlich bei der Tierzucht) sowie bei den gezüchteten Aqua – Fischkulturen hat durch einen enormen Chemieeinsatz, das Schadensprinzip das Nutzenprinzip bei Weitem übertroffen. Bei der Gentechnik hat dieses Horrorszenario seinen höchsten Punkt erreicht. Jeder Europäer isst ca. 90 kg. Chemie pro Jahr, etwa 40% davon ist in Plastikverpackungen enthalten. Bei der Herstellung von technischen Geräten, wie z.B. beim Handy, TV, Computer, hat die immense Strahlung des Elektrosmogs die Bienenpopulation weltweit drastisch reduziert. Welche Gefahr dies für unser Überleben darstellt wissen leider nur sehr wenige Konsumenten. Bei der Herstellung von Kleidung ist es noch viel schlimmer. Egal wo man hinschaut ist unser Leben nur noch von Plastikmüll und Kunststoffwaren geprägt.

Alle erdenklichen Erfindungen, die der Menschheit dienen sollten, um ihr Leben zu erleichtern und zu verbessern, dienen in erster Linie immer zuerst dem Militärzweck und danach erst dem menschlichen Bedarf. Diese verantwortungslose Lebensideologie findet ihren stärksten Ausdruck in dem daraus resultierenden menschlichen Verhalten, was wir in unserem Beitrag ausführlich beschrieben haben. Unter der Führungs- und Herrschaftselite hat sich Soziopathie und Psychopathie breit gemacht, als Zeichen von geistiger Blindheit und geistiger Armut. Deren Bewusstsein ist relativ niedrig, wie es Ohsawa immer wieder behauptet, aber dafür besitzen sie eine Menge an Gerissenheit und Skrupellosigkeit. Unendliches menschliches Leid und weltweites Elend durch Armut, Hunger und sinnlose blutige Kriege sind ein deutlicher Beweis dafür. Die Herrschaftselite kennt keine moralischen Kategorien, wie es Prof. Mausfeld mit Recht sagt. Bei der überwiegenden Mehrheit der Menschheit ist gerade das Gegenteil der Fall. Die Sklavenmentalität hat sich seit langem gebildet, wie die Idiotie, Schizophrenie und andere geistige Krankheiten. Die daraus resultierende Gleichgültigkeit, das Desinteresse, die Apathie, die Resignation und Hoffnungslosigkeit sind die logischen Folgen und bieten keinen Anlass zur Besserung.

Das erweckt den Anschein, dass sie kein Bewusstsein haben, man hat sich nur auf den Konsum beschränkt. Völlig obrigkeitshörig des Denkens entwöhnt, typische Befehlsempfänger, wie es Carl Friedrich von Weizsäcker in seinem Buch « Der bedrohte Frieden » sehr trefflich beschrieben hat. Diese Art von Denken, Verhalten und Handeln hat derartige irreparable Schäden weltweit angerichtet, was wir sehr bald zu spüren bekommen werden, so jedenfalls Noam Chomsky. Diese Art von Leben, wie wir es bis jetzt geführt haben, führt niemals wieder zu der Gesundheit zurück, noch zu Glück.