Nahrung und der Mensch

Deutsch

rumunský

slovenský

český

italiano

English

русский

français

hrvatski

español

ελληνικά

Nahrung und der Mensch

Food and the human

You can highlight texts and translate them into your own language in Google / Translator!

La nourriture et la homme

Vous pouvez mettre en évidence le texte et le traduire dans Google / traducteur dans leur propre langue!

Ein revolutionärer Gedanke bezüglich des Menschen und seines Verhaltens

Die Abkehr von der natürlichen Lebensweise ist das größte Übel in der Weltder römischen Philosophie (Seneca)


 

Der zivilisierte Mensch opfert seine Gesundheit, um Geld zu machen. Danach opfert er sein Geld um die Gesundheit wieder zu erlangen (Dalai Lama)


Das Gehirn ist das wichtigste Organ bei dem Menschen, welches alles steuert. Die Muttermilch ist die einzige Nahrung für dessen Entwicklung und seine Intelligenz. Ein Kind, das mit Muttermilch gestillt wurde, weist einen höcheren IQ (Intelligenzquotient) auf, als ein anderes Kind, das Tiermilch getrunken hat.

Gesunde Menschen essen gesunde Lebensmittel, kranke Menschen essen krankmachende Lebensmittel. Das ist die ganze Weisheit und Wahrheit des Lebens (Dr. Rita Laibow)

Mit diesem klugen Zitat möchten wir diese Kategorie beginnen. Wir haben schon in unserem Beitrag angedeutet, dass der zivilisierte Mensch und die Krankheiten unzertrennlich sind, da sich der zivilisierte Mensch seit langem von der Natur entfernt hat und die Krankheiten die resultierenden Folgen daraus sind.


Dass die Nahrung alles bestimmt, unsere Gedanken, unser Verhalten und unser Handeln ist die größte Entdeckung Ohsawas in der ganzen Menschheitsgeschichte, die bis heute trauriger Weise bei den zivilisierten Menschen keine Anerkennung findet. Weder ein Gelehrter, noch ein Philosoph oder ein Wissenschaftler und noch weniger ein Arzt glauben daran. Deswegen kann man die Krankheiten nicht heilen, genauso wie die sinnlosen blutigen Kriege verhindern, die man nur bei zivilisierten (nicht primitiven) Menschen findet. Lesen sie zum ersten Mal hier alles über die Entstehung von Krankheiten und deren Urheber, die Pharmakonzerne und Lebensmittelindustrie, welche in ihrer blinden Gier uns zum Krüppel machen, durch die vergiftete Nahrung und gentechnisch veränderten Lebensmittel. Dies erkennt man heutzutage überall an den ausdruckslosen, verzweifelten, verängstlichten Gesichtern und entfremdeten Menschen.

Durch die Indoktrinierung einerseits, beginnend schon in der Schule und die mediale Gehirnverschmutzung durch die Mainstreammedien anderseits, wie es Eva Herman mit Recht sagte, kann man die Menschenmasse problemlos im Zaun halten. Den Rest erledigen die chemisch behandelte Nahrung sowie die gentechnisch veränderten Lebensmittel.

Der Einzige, der das genau verstanden hat und auch den Weg gezeigt hat, wie man der Apokalypse die sich anbahnt, entkommen kann, ist Georges Ohsawa und die Makrobiotik, die wir in diesem Beitrag gezeigt haben.

Das Leben eines Menschen wird durch seine Ernährung bestimmt. Glück oder Unglück, Erfolg oder Misserfolg, langes Leben oder frühzeitiger Tod, Dummheit oder Klugheit, Schönheit oder Hässlichkeit, Gutes oder Böses. All das wird durch die Ernährung bestimmt.

Noch nie in der Menschheitsgeschichte haben die Menschen so viel Fleisch gegessen wie heute, welches zudem mit so viel Antibiotika, Hormonen und anderen chemischen Zusätzen vollgestopft ist

Wir haben in unserem Beitrag alle Lebensbereiche durchleuchtet, um zu zeigen, dass die Fehlentwicklung in der zivilisierten Gesellschaft (nicht primitiven) in erster Linie in der falschen Ernährung, falschen Erziehung, verkehrten Lebensweise und ferner in dem mangelnden Schul- und Ausbildungssystem seinen Ursprung hat, die keine Lehre im humanistischen Sinne ist.

Um den menschlichen Lebensverlauf mit allen Höhen und Tiefen einigermaßen richtig zu beschreiben und dem Menschen überhaupt begreiflich zu machen, muss man sich in die Zeit vor der Schwangerschaft, während der Schwangerschaft, nach der Geburt und besonders während der Stillzeit zurückversetzen, um das menschliche Leid, Unglück und das Schicksal zu erklären, das in diesem Zeitraum das zukünftige Leben jedes Menschen, laut Ohsawa, entscheidet.


Die Schulmedizin, Psychologie und Wissenschaft dagegen versucht nur die Zeit in den ersten paar Jahren der frühen Kindheit zu erforschen und zu entschlüsseln in der Hoffnung die Probleme zu lösen, in dem festen Glauben, dass gerade in diesem Zeitraum dies alles geschieht. Diese Methode blieb bis heute erfolglos, was man bei den steigenden Fehlgeburten und der Sterblichkeitsrate bei den Kindern deutlich erkennen kann.

Ohsawa schrieb dazu: In diesen neun Monaten entscheidet sich alles, das Aussehen des Kindes, die Nase, die Ohrläppchen, die Form des Mundes, das Gesicht, der Körperbau. Und all das hängt in diesen neun Monaten vollkommen von der Nahrung ab, die so überaus wichtig ist.


Das Gehirn ist das wichtigste Organ bei dem Menschen, welches alles steuert. Die Muttermilch ist die einzige Nahrung für dessen Entwicklung und seine Intelligenz. Ein Kind, das mit Muttermilch gestillt wurde, weist einen höheren IQ (Intelligenzquotient) auf als ein anderes Kind, das Tiermilch getrunken hat.

Im alten China vor tausenden von Jahren, hat man sorgfältig nach einer Amme (als Amme bezeichnet man eine Frau, die nach einer eigenen Schwangerschaft durch den Milcheinschuss in ihre Brüste stillfähig ist) gesucht, die ähnliche Eigenschaften, (Gesundheit, Charakter, Intelligenz, physische Konstitution) hatte, wie die Mutter. Dies war außerordentlich wichtig für die Gesundheit und das Glück des Kindes. Die meisten gesundheitlichen Schäden, die ausschließlich durch eine falsche Ernährung entstehen, während der Schwangerschaft und Stillzeit, betreffen das Gehirn. Die Gehirnschäden, die in dieser Phase der Schwangerschaft und Stillzeit entstanden sind, treten später im Erwachsenenalter in Erscheinung. Das kann man am irrationalen Verhalten der Menschen, wie z.B. dem Lügen, Stehlen, Betrügen, unanständigem Verhalten, Misstrauen, Feindseligkeiten und sämtlichen Ängsten erkennen, was alles engstens mit der Gehirnfunktion bzw. hier mit der Gehirnfehlfunktion verbunden ist.

Die ganzen Verbrechen in dieser zivilisierten Gesellschaft sind auf Schäden im Gehirn zurückzuführen. Nur so kann man rational dieses auf Gehirnschäden beruhende irrationale Verhalten, als Ursache jeglicher Verbrechen wie Kriege, Ausbeutung von Natur und Mensch erklären.

Da stellt sich nicht zu guter Letzt die Frage, ob nicht irgendwelche Fehlfunktionen im Gehirn den Drang und Wunsch nach Macht und der natürlichen Konsequenz daraus, nämlich dessen Missbrauch befördern. Geldgier und Machtgelüste sind ein Ausdruck von schwerer geistiger Krankheit, sowohl im Buddhismus, wie in der fernöstlichen Philosophie.

Die meisten Kinder, die statt Muttermilch Tiermilch getrunken haben, weisen später mentale, emotionale, psychische, seelische und geistige Störungen auf, die die Psychologie nicht lösen kann, weil sie die Ursache nicht kennt.

Die menschliche Tragödie beginnt schon vor der Schwangerschaft, während der Schwangerschaft und setzt sich nach der Geburt erst richtig fort.

Es gibt so viele Lebensmittel, die wir seit unserer Geburt ohne große Bedenken konsumieren. Diese Lebensmittel sind für unsere Gesundheit nicht gut und für unsere Kinder erst recht nicht. Daher ist es äußerst wichtig, dass sich die Mutter gesund ernährt, nicht nur während der Schwangerschaft und der Stillzeit, sondern auch vor der Schwangerschaft. Ohsawa kritisiert am schärfsten die seitens der Schulmedizin und Wissenschaft gepredigte diätetische Richtlinie für die Frau, während der Schwangerschaft.

Im Gehirn gibt es hundert Milliarden Nervenzellen und jede hat bis zu 10.000 Verbindungen, das macht zusammen eine Million Milliarden Verbindungen. Diese Verbindungen haben nur einen einzigen Zweck, sie ändern sich und entstehen nur durch die Benutzung. Was „Kant“ auch als tätige Vernunft bezeichnet hat, wie z.B. unsere Muskeln durch sportliche Übungen größer und kräftiger werden. Wenn man sein Gehirn benutzt, dann entwickelt sich das Gehirn immer weiter. Übertragen auf unsere heutige Gesellschaft kann man folgendes sagen: Es ist bekannt, dass der IQ rapide weltweit abnimmt, genauso schrumpft auch das Denkvermögen immer mehr. Vor allem in Schweden und Finnland zeigt sich, wo man viele Smartphones und Tablets benutzt, dass Leistung bei Schülern extrem abnimmt, besonders schlimm ist die Lage in Südkorea und in China.

Der Philosoph Schopenhauer hat das menschliche Unglück wie folgt beschrieben. Wenn jemand unter einem unglücklichen Stern geboren wird, wird er seinem tragischen Schicksal nicht entkommen können. Mit anderen Worten, wenn jemand kränklich geboren wird, ist das schon ein schlechtes Omen und dafür trägt immer die Mutter, die während dieser Phase grobe diätetische Feller begangen hat, die Verantwortung. In den meisten Fällen aus Unwissenheit, und dafür gibt es keine Entschuldigung.

Bezüglich der Krankheit kann man folgendes sagen: In allen Kliniken weltweit werden überall krankmachende Lebensmittel angeboten, gerade diejenigen, welche auch die Krankheiten verursachen (Fleisch, Käse, Milch, Eier, Butter, Zucker, Honig, Cola, Schokolade, Pommes Frites, etc. ) was natürlich ein Absurdum ist. Daher wundert es nicht, dass die Schulmedizin nicht in der Lage ist die Krankheiten zu heilen, den Krebs eingeschlossen. Die primitiven Völker wissen mehr darüber, als irgendein zivilisierter Mensch. Kein Gelehrter, kein Wissenschaftler und auch kein Arzt weiß darüber Bescheid, es sei denn er hat die Fernöstliche Philosophie und Medizin studiert, wie es z.B. Dr. Hufeland ein berühmter deutscher Arzt, und ein großer japanischer Philosoph Georges Ohsawa taten.

Um dies zu verdeutlichen: Sie können in keinem Restaurant oder Hotel, auch nicht in Bio-Öko Läden eine gesundheitsfördernde Mahlzeit bekommen, was wir in der Kategorie „Zivilisierter Mensch und Esskultur“ ausführlich beschrieben haben. Daher ist Ohsawas Lehre und unser Beitrag eine letzte Botschaft an die ganze Menschheit, in der Hoffnung, dass diese große Lehre wenigstens eine kleine Anzahl von klugen Menschen annehmen wird, was auch unsere Absicht ist.

Christoph Wilhelm Hufeland, geb. 1762 -1836, war ein deutscher Arzt, Sozialhygieniker und Volkserzieher. Er wird wegen seiner Lebenskraft-Theorie als Vertreter des Vitalismus bezeichnet. Er wird auch als Begründer der Makrobiotik gesehen, denn er benutzte das Wort Makrobiotik für die Verlängerung des Lebens. Makrobiotik wurde erstmalig vom griechischen Arzt Hippokrates beschrieben. Erst im 20.Jahrhundert wurde die Makrobiotik von dem japanischen Philosophen Georges Ohsawa wiederendeckt, neu interpretiert und der heutigen Zeit angepasst. Hufeland schrieb: “Es lassen sich Regeln der diätetischen und medizinischen Behandlung des Lebens, zur Verlängerung desselben bauen und es ensteht hieraus eine eigene Wissenschaft, die Makrobiotik, oder die Kunst das Leben zu verlängern. Man darf diese Kunst nicht mit der gewöhnlichen Medizin oder medizinischen Diätetik verwechseln, sie hat andere Zwecke, andere Mittel, andere Grenzen.”

Laut seiner Worte ist die praktische Medizin also in Bezug auf die Makrobiotik, nur als eine Hilfswissenschaft zu betrachten, die einen Teil der Lebensfeinde, die Krankheiten, erkennen, verhüten und wegschaffen lehrt, die aber selbst dabei den höheren Gesetzen der Makrobiotik untergeordenet werden muß. Er wollte die Makrobiotik in der Schule als wichtiges Fach einführen, was zu der damaligen Zeit ein revolutionärer Gedanke war.

Wir müssen uns von diesem alten, eintönigen schwarz-weiß Bild endlich lösen, wo es in religiösen Dogmen und sämtlichen Ideologien aus Unwissenheit tief verankert ist, dass in einem bösen Menschen ein (Satan) Teufel steckt, oder sein böses Verhalten erblich ist etc., so dass die Exorzisten ans Werk müssen. Schließlich sind es doch der Mystizismus und der Aberglaube, der das Denken der großen Mehrheit der Menschen beherrscht und ihr Leben zerstört, wie es Wilhelm Reich so schön sagte.

Es heißt nicht Gut und Böse, sondern gesunder und kranker Mensch, oder Yang und Yin, laut Ohsawa, nicht friedlicher und gewalttätiger Mensch, sondern gesunder und kranker Mensch, nicht glücklicher und unglücklicher Mensch, sondern gesunder und kranker Mensch, nicht freigiebiger und geldgieriger Mensch, sondern wiederum gesunder und kranker Mensch, wie es auch in der Bibel steht: „Denn die Geldgier ist eine Wurzel alles Bösen.“ Geldgier und Machtgelüste sind ein klares Zeichen schwerer geistiger Krankheit. Dies gilt auch für den fleißigen und faulen Menschen. Man kann hier nur Einen als gesund bezeichnen und den anderen als krank. Man muss hier ausdrücklich betonen, dass kein gesunder Mensch faul ist. Oder ein anderes Beispiel, wenn ein Mensch seine Geliebte tötet, dann nicht, weil er sie zu sehr liebt, nein er tötet sie, weil er sehr krank ist, wie jeder, der Suizid begeht. Es handelt sich hier um einen schwer kranken Menschen. Jemand der verzeiht, und ein anderer, der nachtragend ist, und die Rache will, der Erste ist gesund, der Zweite ist schwer krank. Blutrache gibt es leider heute noch, deswegen kann unsere Justiz diese Probleme nicht lösen. Man sperrt sie alle ein und trotzdem kommen neue Fälle täglich hinzu. Dasselbe gilt auch für die Schulmedizin. Die Bekämpfung von Symptomen, ohne die wahren Ursachen der Krankheiten zu erkennen, ist kein medizinischer Fortschritt. Überfüllte Krankenhäuser, Psychiatrien und Gefängnisse belegen dies deutlich.

Dies alles sind Zeichen von Gesundheit und Krankheit, die in den blutigen Kriegen seit der Entstehung unserer zivilisierten (nicht primitiven) Gesellschaft ihren äußersten Ausdruck finden, andauernd bis auf den heutigen Tag. Mehr davon lesen Sie in den Kategorien „Mensch und die Geschichte“ - „Aktuelle Weltlage“ und „Zivilisierter Mensch und Esskultur“.

Laut der fernöstlichen Philosophie und Medizin, hat ein zorniger und wütender Mensch eine kranke Leber. Ein Anderer, der Angst hat, weist auf seine kranken Nieren hin, der Dritte, der Sehprobleme hat, hat eine kranke Leber, kranke Nieren und eine kranke Bauchspeicheldrüse, etc. Bei tiefer Trauer z.B. bei Verlust einer lieben Person und z.B. bei Liebeskummer, kann die Trauer oft ein tragisches Ende haben, weil der Kummer zu groß ist. An einem Beispiel möchten wir das verdeutlichen. Im alten China wurde eine junge Prinzessin von einem Prinz abgelehnt, weshalb ihre Trauer so groß war, dass sie sterben wollte, alle ärztlichen Versuche sind gescheitert. Bis ein kluger Arzt kam und sie jeden Tag angelogen hat. Eines Tages war sie so wütend, weil sie merkte, dass sie angelogen wurde und durch diesen Zorn und Wut war ihre Trauer weg. Sie war gerettet. Ein anderes Beispiel, wenn man Asthmakranken häufig Auberginen zu essen gibt, wird er bald blutigen Husten bekommen und wenn man das weiter führt, kann er daran auch sterben. Übertriebenes Lachen gefährdet das Herz extrem. Das sind nur einige Beispiele. Wenn man zwei Kindern eine Ohrfeige gibt, ist derjenige, der gleich weint, sehr schwach (Yin) und nicht gerade gesund. Dies alles ist in der fernöstlichen Philosophie und Medizin bekannt, nur unsere westliche Schulmedizin hat keine Kenntnisse über solche Zustände, und deswegen kann diese auch nicht heilen.

Sigmund Freud, der Vater der Psychoanalyse hat am Ende seines Lebens zugegeben, dass er keinen Patienten geheilt hat. Hippokrates hat nicht die Krankheitssymptome behandelt, sondern die Menschen in erster Linie durch Beobachtung ihres Gesichts, ihres äußerlichen Aussehens, Benehmens, Verhaltens beurteilt, wie es ein alter Spruch zeigt, worin die Physiologie die Psychologie bestimmt und nicht umgekehrt. Sein weiser Spruch lautet: „Deine Nahrung sollte deine Medizin  sein und nicht umgekehrt“ (Hippokrates), was im völligen Widerspruch zur Praxis der Schulmedizin steht. Daher kann die Schulmedizin niemals richtig heilen, genauso wie die Psychiatrie nicht, durch eine Langzeitbehandlung der Patienten mit Psychopharmaka werden diese zu Krüppeln gemacht. Man könnte diese Liste nach Belieben erweitern. Das hier sind nur einige Beispiele, um Ihnen zu zeigen, dass Alles, unsere Gedanken, unser Verhalten und unser Handeln, wie wir es in diesem Beitrag ausführlich behandelt und beschrieben haben, ausschließlich von unserem physischen Gesundheitszustand abhängt. Dies kann man leicht am psychischen, emotionalen, seelischen und mentalen Verhalten bei jedem erkennen. Gerade dies soll der Ausgangspunkt bei jeder Analyse oder jedem Urteil, über den Menschen sein, so Ohsawa.

Wenn wir gesund sind, zeigen wir Freude, Mitgefühl, Verständnis, Vertrauen, Toleranz, Akzeptanz, Empathie, Hilfsbereitschaft. Man hasst nichts und niemanden, was man als Glück bezeichnen kann, so wie man es bei den Kindern beobachten kann. Diese sind frei von jeder Last, deswegen sind sie immer freudig und heiter, was bei den Erwachsenen eher eine Seltenheit ist.


Bei den Kranken trifft genau das Gegenteil zu, nur das Negative, wie z.B. Neid, Eifersucht, der unbegründete Hass, kein Mitgefühl, Misstrauen, keine Hilfsbereitschaft, Hochmut, Ignoranz, Arroganz. Kein kluger Mensch ist arrogant. Arroganz ist die Krankheit, die am schwierigsten zu heilen ist. Sie dauert bis zu 20 Jahren, so Ohsawa. Dies war in der fernöstlichen Philosophie und Medizin Hauptbestandteil jeder Erziehung, um gesunde, freudige und glückliche Menschen zu schaffen, so wie im Buddhismus, Hinduismus, Jainismus etc. Dadurch ist sie der alten Philosophie unserer westlichen Schulausbildung und unserer Erziehung weit überlegen, was wir in diesem Beitrag erläutert haben.

Weder dem Staat, noch den Parteien oder Systemen, den Religionen und noch weniger unseren Schul- und Ausbildungssystemen  ist es gelungen, einen besseren Menschen zu schaffen.

Ob die Menschen, vor allem die leidenden, kranken Menschen, für die dieser Beitrag vorgesehen war, unsere Botschaft annehmen werden, ist fraglich. Unsere Motivation zu dieser Webseite war folglich in erster Linie aus Prinzip, das sich philosophisch ausgedrückt, dem Einen, Wahren und Guten unterstellt sieht und diesem Ideal aus reinem Gewissen, ohne einen profitablen Gedanken dabei zu empfinden, dient, der so gern in der Gabe der Nächstenliebe zurückgefordert wird. Alle großen Weisen, bei Laotse angefangen über Buddha, Sokrates bis zu Jesus Christus, Gandhi, Ohsawa etc. handelten nach diesem friedlichen Prinzip, der Gewaltlosigkeit und der Liebe, um der Menschheit den einzigen wahren Weg zur Gesundheit und zum Glück zu zeigen.

Daher haben wir alle wichtigste Lebensmittel in 3 Tabellen geteilt, um Ihnen bei der Auswahl behilflich zu sein, nach dem Prinzip von fernöstlicher Philosophie und Medizin (5000 Jahre alte Lehre).

In der Tabelle 1 „gesunde Lebensmittel“ befinden sich die wichtigsten Lebensmittel, die sie bedenkenlos ein Leben lang verzehren können, um sich eine gute Gesundheit aufzubauen und zu bewahren, genau wie alle erdenkliche Krankheiten zu heilen, den Krebs eingeschlossen (Die Seuche des 21. Jh). 

In der Tabelle 2 „extreme Yin Lebensmittel“ befinden sich die Lebensmittel, die ausnahmslos, bei allen Menschen zu Krankheiten führen, bei dem Einen früher, bei dem Anderen später. Dies hängt von der Konstitution und genetischen Veranlagung jedes Einzelnen ab, die man während der Schwangerschaft und der Stillzeit von der Mutter geerbt hat.

Später werden wir dies näher beschreiben. Diese kaliumreichen Lebensmittel sind in erster Linie Zucker, Honig, tropische Früchte, Coca Cola etc. Sie machen uns süchtig. In einer ärztlichen Fachzeitschrift hat ein bekannter Arzt zum ersten Mal bezüglich des Zuckers zugegeben: Es wäre besser nicht ein einziges Mal in ihrem ganzen Leben Zucker zu essen, so groß ist die gesundheitliche Gefahr von Zucker. Menschen die häufig diese Lebensmittel essen werden passiv, labil, willensschwach, bekommen eine Sklavenmentalität, was durch deren kontinuierlichen Verzehr zu zahllosen Krankheiten führt. Wie Ohsawa behauptet, werden fast alle erdenklichen zivilisatorischen Krankheiten durch Zuckerkonsum verursacht, eingeschlossen der Krebs. Wenige Menschen wissen dass „Nachtschattengewächse“ wie Tomaten, Kartoffeln, Auberginen, Paprika etc. wegen eines sehr hohen Kaliumgehalts aus unseren Knochen sehr aggressiv Calcium ausscheiden, was wiederum zu Vitamin D Mangel führt.

In der Tabelle 3 befinden sich „extreme Yang Lebensmitteln“ säurebildende Lebensmittel, tierischer Herkunft, deren Verzehr Menschen gefräßig und aggressiv macht. Die Menschen, die viel Fleisch essen schlucken ganze Stücke herunter, ähnlich wie die fleischfressenden Tiere. Eines kann man mit Sicherheit sagen, dass die Menschen, die gerne Fleisch essen ihre Nahrung nicht gründlich kauen. Wenn man sich makrobiotisch ernährt kaut man die Getreide gründlich wie dies bei allen pflanzenfressenden Tieren der Fall ist. Alle pflanzenfressenden Tiere sind den fleischfressenden Tieren unterlegen. Dies gilt auch bei dem Menschen. Ein makrobiotisch lebender Mensch meidet Streitigkeiten und physische Auseinandersetzungen, derjenige, der gerne Fleisch, Zucker und Alkohol zu sich nimmt, verhält sich eher aggressiv. Nicht nur das Fleisch auch der Zucker macht aggressiv.

Alle Herrscher und Machthaber essen viel Fleisch. In der westlichen Zivilisation isst man viel Fleisch und trinkt dabei viel Alkohol, was aggressiv macht und an den blutigen Kriegen erkennen kann, von der Antike bis heute. Muslime essen genauso viel Fleisch (außer Schweinefleisch) und große Mengen Zucker, da ihre Religion Alkoholverbrauch verbietet, was wiederum die Menschen aggressiv macht und blutige Kriegen nach sich zieht. Wie Sie hier sehen ist es die Nahrung, die die Menschen aggressiv macht, damit kann man dieses weltweite Gemetzel erklären. Man muss hier ausdrücklich betonen, dass unter allen Soldaten, Polizisten, Geheimdienstagenten, unter denen Gewaltanwendung stattfindet, man nirgendwo einen makrobiotisch lebenden Menschen finden kann.

Ohsawa schrieb darüber: „Würden sich Menschen makrobiotisch ernähren, wäre es unmöglich einen Krieg anzufangen, nirgendwo auf der ganzen Welt“.


Berthold Brecht hat dies in seinem berühmten Satz genau zum Ausdruck gebracht: „Stelle dir vor es herrscht Krieg und keiner geht hin“.


Tolstoi hat ähnliches gesagt, er war auch ein Vegetarier und er wusste es, er sagte: „So lange es die Schlachthäuser gibt, wird es immer auch die Schlachtfelder  geben“.


Gandhi wusste es auch, er sagte: „Aus einem echten Vegetarier kann man niemals einen Krieger machen“. 

Alle geistig Kranke haben viel Zucker und tropische Früchte gegessen. Wenn Sie den Kindern Zucker zu essen geben, was alle Mütter auch tun, werden die Kinder unruhig und sie schlagen um sich, weil der Zucker sehr stark die Nerven reizt, mehr als irgendein anderes Lebensmittel.

Alle kranke Menschen essen hauptsächlich die Lebensmittel aus der Tabelle 2 „extreme Yin Lebensmittel „ und aus der Tabelle 3 „extreme Yang Lebensmittel“, welche immer zu Krankheiten führen.

Wenn sie aber diese kaliumreichen und säurebildenden Lebensmittel aus Tabelle 2 und Tabelle 3 durch die Lebensmittel aus Tabelle 1 ersetzen „gesunde Lebensmittel“ dann werden Sie keine gesundheitlichen Probleme mehr haben. Probieren sie es für ein paar Wochen aus, und sie werden zum ersten Mal feststellen können, dass die Nahrung alle unsere Gedanken, unser Verhalten und unser Handeln bestimmt. Ohsawa hat immer behauptet, wenn Sie nur 10 Tage eine (Vollkorn) Reisdiät durchführen, werden sie zum ersten Mal feststellen, welche Wirkung auf Körper und Geist eine gesunde Ernährung hat. Ohne dies auszuprobieren werden Sie das nie feststellen können.

Wir haben in unserem Beitrag ausführlich über die Krankheiten und deren Ursachen geschrieben. Hier möchten wir noch ein paar zusätzliche Worte über die kranken Menschen und deren Verhalten bezüglich ihrer Krankheit verlieren. Ohsawa schrieb: Kein kranker Mensch ist bereit ein Opfer zu bringen, um wieder gesund zu werden, was wiederum heißt, dass bei jeder Krankheit auch der Geist in Mitleidenschaft gezogen wird. Die geistigen Krankheiten haben alle degenerativen Krankheiten bei weitem übertroffen. Keinem Kranken ist bewusst, dass er selbst die Krankheit verursacht hat, daher tut er auch nichts selber um wieder gesund zu werden, sondern geht stattdessen zum Arzt. Da die Ärzte nichts über die Ursache von Krankheiten lernen, werden die Patienten ein Leben lang behandelt und die Krankheiten meist als „chronisch“ eingestuft. Allein in Deutschland wird mit kranken Menschen ca. 270 Milliarden Euro jährlich erwirtschaftet. Ohsawa war einst darüber schockiert, als ihm ein Arzt seinen Patienten vorgestellt hatte, den er schon 17 Jahre lang behandelt hatte, wie man denn einen kranken Menschen über so eine lange Zeit behandeln könne.

 

Er sagte zum Arzt: Ich behandle alle kranken Menschen nur ein einziges Mal, indem ich ihnen die Anweisungen gebe, wie man seine Gesundheit zurück erhalten kann und dies nur indem man auf seine Nahrung achtet, das ist alles. Niemand kennt die kranken Menschen so gut wie das Pflegepersonal, die das launische Verhalten der Patienten ertragen muss und zeitgleich den psychischen und seelischen Belastungen ausgesetzt ist, zudem werden sie noch meist schlecht bezahlt (worüber man auch ein dickes Buch schreiben könnte). Ohsawa schrieb darüber: „Erst wenn jeder einzelne Mensch in der Lage sein wird seine Gesundheit selbst herzustellen, wird es möglich sein eine bessere, gerechtere und menschlichere Welt zu schaffen und nicht anders“. Die mehrtausendjährige Geschichte von zivilisierten Menschen ist ein deutlicher  Beweis dafür.

Die kranken Menschen machen sich ohnehin keine Gedanken über die Entstehung ihrer Krankheiten und ihre Ernährung, die zu der Krankheit geführt hat. Fast alle Kranken sehen ihre Krankheit als Folge von jahrelanger schwerer Arbeit, was ein Absurdum ist.

„ALLE KRANKEN MENSCHEN SIND DURCH EINE FALSCHE ERNÄHRUNG KRANK GEWORDEN“


(Siehe - krankmachende Lebensmittel aus unserer Tabelle 2 „extreme Yin Lebensmittel und aus Tabelle 3 „extreme Yang Lebensmittel)


„DAS HEISST DASS SIE JAHRELANG KRANKMACHENDE LEBENSMITTEL GEGESSEN HABEN, DIE ZU IHRER KRANKHEIT GEFÜHRT HABEN.

Nirgendwo anders kann man das so deutlich erkennen wie in den Krankenhäusern,  mit ausdruckslosen Gesichtern, verängstigt, ahnungs- und orientierungslos, gehen sie in den Krankenhäusern durch die Flure ihrem Schicksal entgegen. In der zivilisierten Gesellschaft (nicht primitiven) ist die Krankheit überall allgegenwärtig. Dies ist nicht nur in den Krankenhäusern so, sondern in allen Lebensbereichen gibt es so viele kranke Menschen, was man deutlich an den menschlichen Taten und dem Handeln überall erkennen kann. Jetzt ist in Deutschland ein großes Problem aufgetaucht. Die Gülle, die die Tiere in der Massentierhaltung produzieren (1 Milliarde Liter jährlich) verseuchen das Grundwasser immens, so dass die Wasserversorgungsbetriebe für das Trinkwasser, wegen der hohen Konzentration an Nitraten in der Gülle, welche die Flüsse und das Grundwasser verseuchen,  immer tiefer bohren müssen.

Trotz alledem will der zivilisierte „Kannibale“  nicht auf das Fleisch verzichten. Es gibt schon Versuche das Fleisch im Labor herzustellen, was man mit Sicherheit als krankhaft bezeichnen kann. Die Fleisch-, Milchprodukte und der Alkohol haben in allen bisherigen Imperien zu ihrem Untergang beigetragen (geführt), das darf man nicht vergessen. Im alten Ägypten 3500 Jahre vor Christus, während des Pyramidenbaus, hat man berauschende Feste gefeiert, wo sehr viel Fleisch, Bier und Wein verzehrt wurde. So wie ein alter Zeitgenosse berichtete, wollte im alten Rom im Amphitheater die hungrige Menschenmasse tote Gladiatoren kaufen und essen. Dies alles ist eng mit den Kriegen verbunden, so wie es Tolstoi in seinem berühmten Zitat mal sagte: “So lange es die Schlachthäuser gibt, wird es immer auch die Schlachtfelder geben“. Es ist erstaunlich, dass man in den Schulbüchern dies nicht einmal erwähnt oder darüber schreibt, sondern allein als Blütezeit beschreibt.

Der Bau der großen Pyramide in Ägypten  und anderswo in der Welt wo große  Tempel, Moscheen, Kirchen gebaut wurden, hat vielen armen Menschen das Leben gekostet. Alle diese Bauten vermitteln eher den Ausdruck von Macht als von wahrem Glauben, da bei dem Bau sehr viele Menschen sterben mussten, deren Tot nirgendwo registriert worden war. Lao Tse, Buddha, Jesus haben keine Tempel bauen lassen. Sie haben die Lehre von der Liebe und dem Glück vermittelt. Jeder kluge Mensch, der sich ernsthaft mit der Geschichte der zivilisierten Gesellschaft beschäftigt, musste am Ende feststellen, dass die Geschichte der zivilisierten Gesellschaft eher monströs als human erscheint, so wie wir es auch in unserem ausführlichem Bericht beschrieben haben, genau die Gründe, die dazu geführt haben. Übertragen auf unsere äußerst bedrohliche Lage deutet dies alles eher auf ein letztes Inferno als auf einen Neubeginn hin.

Wir haben in unserem Beitrag über die gesundheitlichen Vorteile der makrobiotischen Ernährung ausführlich geschrieben und gezeigt, dass nur durch eine makrobiotische Ernährung, wie es Ohsawa immer behauptet hat, die Rettung für jeden Einzelnen und die Gesellschaft als Ganzes möglich wird. Dr. Hufeland, ein aufgeklärter Mensch und ein großer Geist, nicht nur damals, sondern auch heute noch ist seine Lehre sehr aktuell, wusste ganz genau Bescheid über die Vorteile der Makrobiotik als Ernährungsart und Heilmethode. Deswegen hat er versucht die Makrobiotik als wichtiges Schulfach in allen Schulen einzuführen, was zur damaligen Zeit ein revolutionärer Gedanke war.

Der französische Arzt Dr. Ropars war von der makrobiotischen Heilungsmethoden so fasziniert, dass er sagte: “Seine Lehre ist so revolutionär, dass man sicherlich in einigen Jahren beim Gespräch über die moderne Medizin sagen könnte - vor Oshawa und nach Ohsawa“ wie man auch im Christentum sagt „vor Christus und nach Christus“.

In unserem Beitrag haben wir gezeigt, dass gerade in dem Bereich Gesundheit und gesunde Ernährung die größte Unwissenheit, Aberglaube und Verwirrung herrscht, nicht nur unter Normalsterblichen, sondern auch unter Gelehrten, Philosophen, Wissenschaftlern,  Politikern und insbesondere unter den Ärzten, was zur Fehlentwicklung in unserer Gesellschaft geführt hat. Keiner von denen kann dies weder Verstehen noch begreifen und glauben können sie es erst recht nicht, da sie keine Kenntnisse darüber haben weder ein theoretisches Wissen noch praktische Erfahrungen. Deswegen ist diese Aufklärung dringend nötig.

Formen der Aufklärung im ganzheitlichen Sinne sind nicht nur im Gesundheitswesen, sondern auch  in der Politik, Naturwissenschaft, Bildungswesen, Rechtsprechung und vor allem im Finanzwesen usw. dringend notwendig

Lesen Sie deswegen bitte diese Zeilen mehrmals durch, um das Wesentliche überhaupt zu begreifen. Um die Vorteile der makrobiotischen Ernährung genau zu beschreiben, würde ein dickes Buch dafür nicht ausreichen (Ohsawa hat über 300 Bücher diesem Thema gewidmet). Daher müssen wir uns auf das Wesentliche konzentrieren. Nach ein bis zwei Monaten makrobiotischer Ernährung (unter der Voraussetzung, dass Sie oder jemand anderes gut kochen kann) werden sie zum ersten Mal in ihren Leben feststellen können, dass dies der einzige wahre Weg ist, der zur vollkommenen Gesundheit und Glück führt.

Übertragen auf einen kranken Menschen sieht es ungefähr so aus. Erst wenn ein kranker Mensch vollkommen geheilt ist (der schnellste Weg ist dafür die  Makrobiotik), weiß er es zum ersten Mal zu schätzen, was durch eine medizinische Behandlung, die nur die Symptome bekämpft, niemals möglich gewesen wäre.

Die positiven Veränderungen durch diese Art von Ernährung kann man wie folgt beschreiben: Das Gehirn als wichtigstes Organ wird intakt, weil durch diese Nahrung neue Gehirnzellen gebildet und regeneriert werden, so dass  durch die Gehirnsynapsen optimale Verbindungen zwischen den Nervenzellen entstehen, so dass man klar und deutlich sehen und erkennen kann.


Synapsen im Gehirn. Die Synapse (von griech. σύν syn ’zusammen‘; ἅπτειν haptein ’greifen, fassen, tasten‘) bezeichnet die Stelle einer neuronalen Verknüpfung, über die eine Nervenzelle in Kontakt zu einer anderen Zelle, so entsteht – eine Sinneszelle, Muskelzelle, Drüsenzelle oder eine andere Nervenzelle. Wie es der große Philosoph Immanuel Kant bewiesen hat: „Erkennen-Erwachen-Verändern“,  nur durch die tätige Vernunft kann man erkennen. Dies alles entwickelt sich durch eine gesunde Ernährung und nicht anders. Alle Symptome und jegliche Beschwerden, welcher Art auch immer, werden für immer verschwinden. Schwerer Schweiß, unangenehmer Körpergeruch, Mundgeruch, stinkende Füße etc. alles wird verursacht durch überschüssige tierische Proteine, Fette und leere Kalorien, Zucker, Honig etc.

Bei Heiterkeit, Freude, guter Laune, spürt man ein Glücksgefühl und vor allem Dankbarkeit, Mitgefühl und Verständnis für die Anderen. Hilfsbereitschaft, Verjüngung, innerliche und äußerliche Schönheit, das wird jeder in ihrer Nähe sehen und zu spüren bekommen. Das sind nur einige wichtige Veränderungen, die Sie bewegen könnten, diese Art von Ernährung zu beginnen. Erst dann werden Sie begreifen, warum sich so viele Menschen, insbesondere die Frauen unnötigen chirurgischen Schönheitsoperationen unterziehen, weil die innerliche Schönheit fehlt. Wie viele unglückliche Menschen und Frauen es nach solchen nicht gelungenen Operationen gibt, können Sie jeden Tag in Zeitungen lesen. Jeden Menschen, der eine spirituelle und geistige Reife hat, kann man leicht an seinem heiteren, freundlichen und menschlichen Verhalten erkennen.

Solch einen Menschen kann jeder überzeugen und seine Sympathie gewinnen, nur durch seine positive Ausstrahlung. Einer der berühmtesten deutschen Opernsänger Fritz Wunderlich konnte jeden mit seiner faszinierenden Stimme überzeugen und erfreuen (Einer der schönsten lyrischen Tenöre, eine Weltklasse), egal in welcher Sprache er sang, seine wunderschöne Stimme war immer im Vordergrund. Das ist ein klassisches Beispiel von innerer Schönheit. Alle die ihr Glück in der materiellen Welt suchen, was bei den meisten Menschen der Fall ist, wissen vom wahren Glück nichts, laut Ohsawa. In der  heutigen digitalisierten, entfremdeten Welt, isolieren sich die Menschen gerade dadurch immer mehr voneinander, so dass eine aggressive Werbung mit Leichtigkeit, die völlig überflüssigen künstlich erzeugten Bedürfnisse, als illusorisches Glück gut verkaufen kann. In dieser illusorischen Scheinwelt, wo nur oberflächliches Vergnügen und Konsum herrscht, gibt es nur Leid, die jeden Menschen zu Grunde richtet, während die Freude gerade das Gegenteil bewirkt.


In dieser digitalisierten Welt, wo eine künstliche Intelligenz den Mensch ersetzen soll, wie es Ken Jebsen schön sagte, wo sich der zivilisierte Mensch vom Neandertaler zum Neanderdigitaler verwandelt, übertrifft schon jetzt die Orwellsche Welt bei weitem.

Unsere zivilisierte Gesellschaft befindet sich am Wendepunkt seiner Geschichte, laut der Aussage von Noam Chomsky. Die aktuelle Weltlage, in welcher wir uns zurzeit befinden, bietet leider kein Anlass zur Hoffnung. Alles steuert eher auf eine große Katastrophe zu, als auf einen Neubeginn. Die alten Kolonialmächte Europas brauchen dringend Rohstoffe und Russland hat eine Menge davon. Die USA, die größte Militärmacht der Welt, ist wirtschaftlich am Boden, während Chinas Einfluss immer größer wird. Daher planen die USA Militärstrategen seit langem den Iran, Syrien und Nordkorea mit Hilfe Israels, als größter Militär und Atommacht in dieser Zone, zu besiegen, um an der chinesischen Grenze weitere Militärbasen zu errichten und China zu bedrohen, die als größte Wirtschaftskonkurrenz gesehen wird. Das ist die neue Weltordnung nach dem USA Muster. Man plant dies durch eine inszenierte Provokation, um Schuld, Nordkorea, dem Iran, oder Russland, zu zuschieben,   um dann den Feldzug zu beginnen. Die USA sind bestens vorbereitet mit über 900 Militärbasen in 42 Ländern.

Ob der Wahnsinn oder die Vernunft überwiegen wird, kann in diesem Augenblick niemand sagen. Noam Chomsky sagte, dass die überwältigende Mehrheit nicht wisse, was in der Welt geschieht, und dass diese nicht einmal  wissen, dass sie es nicht wissen. Durch eine makrobiotische Ernährung entwickelt sich ein neues Bewusstsein, das zur Erkenntnis führt, wodurch ein Neubeginn überhaupt erst möglich wird, wenn es nicht schon zu spät ist. Unser Projekt ist auch ein Versuch durch eine Aufklärung einen Beitrag zu leisten, für eine bessere Welt.

Unsere Art des Denkens und Handelns, wie wir es bis jetzt getan haben, bietet keinen Anlass zur Hoffnung. Mit dieser Art von Denken ist kein echter Fortschritt möglich. Mit dieser Art von medizinischer Behandlung, wo man nur die Symptome bekämpft, ohne die wahren Ursachen der Krankheiten zu kennen, ist keine echte Heilung möglich. Mit dieser Art von Wirtschaft mit betriebswirtschaftlichem Kalkül, wo nur die Gewinnoptimierung und Profitmaximierung zählt, ohne Rücksicht auf den Mensch und die Natur, fährt man gegen die Wand. Mit diesem Schul- und Ausbildungssystem, wo man nur fachliches Wissen vermittelt ohne eine ethische Grundlage, ohne eine humanistische Lehre die auf den Charakter bezogen ist, wird man nie einen besseren und gerechteren Menschen schaffen. Ganz im Gegenteil, Arroganz, Ignoranz, Eitelkeit, egoistische Tendenzen, Habgier überwiegen heutzutage, was man auch an den Gesichtern von frischgebackenen jungen Intellektuellen sehen kann (sie wirken wie aufgeblasene Hähne, ohne die geringsten Kenntnisse vom realen Leben zu haben). In der Platonischen Akademie haben die besten Studenten 40 Jahre lang studiert, um das Wesentliche überhaupt zu verstehen und zu begreifen.

Charlie Chaplins Spruch kommt passend hier: „Wir haben die Geschwindigkeit entwickelt, aber innerlich sind wir stehen geblieben“.

Nur durch eine geistige Revolution kann man die Welt positiv verändern und nicht anders, so Ohsawa. Der einzig wahre Weg, der dahin führt, ist die Makrobiotik, die wir dem großen Genie Ohsawa zu verdanken haben. Hier auf dieser Webseite sehen Sie zum ersten Mal, was die wahre Ursache von menschlichem Leid, Krankheiten, Armut, Hunger, Krieg etc. in der zivilisierten Gesellschaft ist und wie man diese ändern kann.

Durch die Anwendung dieser 5000 Jahre alten Lehre der fernöstlichen Philosophie und Medizin im praktischen Leben, kann mit hundertprozentiger Sicherheit eine bessere, gerechtere und menschlichere Welt entstehen lassen. Ohne Krankheiten, ohne Unglück und vor allem ohne die blutigen Kriege. Allein durch die Ernährungsumstellung und durch die Makrobiotik könnte zum ersten Mal in der ganzen Geschichte die zivilisierte Gesellschaft ihre größte geistige Revolution erleben, deren Verwirklichung Ohsawa sein ganzes Leben gewidmet hat. Dieser Beitrag ist ein Versuch dieses Ziel zu erreichen.

Ein alter Spruch passend hierzu: Einige Menschen träumen ihr Leben lang von einer bestimmten Lebensart, während die Anderen ihren Traum leben. Die Ersten kommen nie ans Ziel, während die Anderen diejenigen sind, die Spuren hinterlassen. All dies hängt von der täglichen Nahrung ab, die wir zu uns nehmen, so Oshawa. Letztendlich und nur dadurch unterscheiden sich die Menschen voneinander.

Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier“. Mahatma Gandhi

Durch die Digitalisierung entstehenden heutzutage Gehirnschäden. Sie breiten sich weltweit rausch aus, was man wissenschaftlich auch beweisen kann. Erst vor kurzem ist eine Studie erschienen die klar gezeigt hat, dass sich bei Kindern, die ein Tablet in der Zeit vor dem zweiten Lebensjahr verwendeten, die Sprachentwicklung stark verschlechtert hat. Genauso fehlt die Empathie gegenüber den Eltern und den Mitmenschen.